COVID-19-Bewilligung für Veranstaltungen

COVID-19-Bewilligung für große Veranstaltungen

Gemäß § 10 COVID-19-Maßnahmenverordnung sind Veranstaltungen mit ausschließlich zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen von 251 bis zu 1.500 Personen (indoor) beziehungsweise bis zu 3.000 Personen (outdoor) nur dann erlaubt, wenn eine Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde eingeholt wird.

Ausnahmen: siehe § 10 Abs. 11  COVID-19-Maßnahmensverordnung

Für die Erlangung der Bewilligung sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

  • COVID-19-Präventionskonzept (Inhalte gemäß §10 Abs.5 COVID-19-Maßnahmenverordnung)
  • COVID-19-Beauftragte/r
  • Positive Einschätzung der Bezirksverwaltungsbehörde zur epidemiologischen Lage im Einzugsgebiet und den Kapazitäten der Gesundheitsbehörde zur Kontakt-personennachverfolgung im Verdachts-/Infektionsfall auf der Veranstaltung

Bewilligungsfrist der Behörde: 4 Wochen ab Vorlage vollständiger Unterlagen

Zuständigkeit für diese Bewilligung in Wien:

Findet die Veranstaltung in einer gewerblichen Betriebsanlage (mit Betriebsanlagengenehmigung nach der Gewerbeordnung 1994) statt?
UND
Hat ihre Veranstaltungsstätte eine Eignungsfeststellung nach Wiener Veranstaltungsgesetz?

Beide JA:        Antrag an die Stadt Wien – Gesundheitsdienst (MA 15)

 

Findet die Veranstaltung in einer gewerblichen Betriebsanlage (mit Betriebsanlagengenehmigung nach der Gewerbeordnung 1994)

OHNE Eignungsfeststellung der Veranstaltungsstätte nach Wiener Veranstaltungsgesetz?

JA:       Antrag an das zuständige Betriebsanlagenzentrum (Magistratisches Bezirksamt)

 

Hat ihre Veranstaltungsstätte beziehungsweise benötigt ihre Veranstaltung eine Eignungsfeststellung nach Wiener Veranstaltungsgesetz (aber KEINE Betriebsanlagengenehmigung)?

 JA:       Antrag an die Stadt Wien – Gewerbetechnik, Feuerpolizei und Veranstaltungen (MA 36)

 NEIN:  Findet ihre Veranstaltung auf öffentlichen Verkehrsflächen statt?

 

COVID-19-Bewilligung für Fach und Publikumsmessen

Gemäß § 10a COVID-19-Maßnahmenverordnung sind Fach- und Publikumsmessen nur erlaubt, wenn eine Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde eingeholt wird.

Für die Erlangung der Bewilligung sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

  • COVID-19-Präventionskonzept (Inhalte gemäß 10a Abs. 2 COVID-19-Maßnahmenverordnung)
  • COVID-19-Beauftragte/r
  • Positive Einschätzung der Bezirksverwaltungsbehörde zur epidemiologischen Lage im Einzugsgebiet und den Kapazitäten der Gesundheitsbehörde zur Kontakt-personennachverfolgung im Verdachts-/Infektionsfall auf der Veranstaltung

Bewilligungsfrist der Behörde: 2 Wochen ab Vorlage vollständiger Unterlagen

 

Zuständigkeit für diese Bewilligung in Wien:

Handelt es sich um eine gewerbliche Messe (im Sinne der Gewerbeordnung 1994)?

JA:       Antrag an das zuständige Betriebsanlagenzentrum (Magistratisches Bezirksamt)

 NEIN:  Findet die nicht-gewerbliche Messe in einer gewerblichen Betriebsanlage (mit Betriebsanlagengenehmigung nach der Gewerbeordnung 1994) statt?