Hygienemaßnahmen in Bildungseinrichtungen

Die wichtigsten Hygienemaßnahmen in allen Bildungseinrichtungen sind:

  • Alle Personen, die sich im Schulgebäude aufhalten, müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. In Volks- und Sonderschulen gilt das nur außerhalb der Klassen- und Gruppenräume. Kindergartenkinder sind davon ausgenommen.
  • Regelmäßig Hände waschen (nach Betreten des Gebäudes, nach Husten/Schnäuzen, vor dem Essen etc.)
  • Abstand halten, wenn möglich
  • Auf Nies- und Hustenhygiene achten (in Ellenbeuge oder Taschentuch niesen/husten, Singen nach besonderen Hygienebestimmungen)
  • Regelmäßiges Lüften der Räume
  • Bei Krankheitssymptomen im Zweifelsfall zu Hause bleiben

Speziell in Kindergärten gelten zudem folgende Empfehlungen:

  • Vermeidung von Stauzonen beim Bringen bzw. Abholen der Kinder
  • Abstand halten zwischen PädagogInnen und Eltern bzw. Erziehungsberechtigten
  • Vermeidung von Gruppenwechseln
  • Aufenthalt im Freien, wenn möglich

Bei einem erhöhten regionalen Infektionsrisiko können diese Maßnahmen noch erweitert werden.