Wiens Büchereien machen Zugang zu digitalem Angebot kostenlos

Wiens Büchereien machen Zugang zu digitalem Angebot kostenlos

Die Stadt Wien – Büchereien stellen ihr digitales Angebot bis auf weiteres kostenlos zur Verfügung. Wer noch keine Büchereikarte bei den Stadt Wien – Büchereien hat, kann sich per E-Mail einen kostenlosen Zugang holen. Die E-Mails werden über einen Werktag gesammelt und die KundInnen nach Möglichkeit bereits am folgenden Werktag freigeschaltet. Das Angebot ist zeitlich bis zur Wiedereröffnung der Büchereien begrenzt.

So kommen Sie zu ihrem digitalen Zugang 

Wer das digitale Angebot der Büchereien nutzen möchte, schickt dazu ein E-Mail an die folgende Adresse: digitaleangebote@buechereien.wien.at. Das E-Mail muss Vornamen, Nachnamen, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse enthalten.

Die E-Mails werden über einen Werktag gesammelt und der Zugang wird nach Möglichkeit am folgenden Werktag freigeschalten. Die KundInnen bekommen eine E-Mail, die eine Anleitung enthält, wie man einsteigen und das Angebot nutzen kann. Diese Freischaltung hat so lange Gültigkeit wie die Büchereien geschlossen bleiben müssen. Den bestehenden KundInnen der Stadt Wien – Büchereien entsteht dadurch kein Nachteil: Ihre Büchereikarten werden für die Dauer der Sperre der Büchereien verlängert.

Was umfasst das digitale Angebot der Büchereien?

Das digitale Angebot der Stadt Wien – Büchereien wird kontinuierlich ausgebaut, derzeit um rund 300 Titel pro Woche. Der Bedarf ist hoch, Virtuelle Bücherei, eLibrary und Online-Zeitungsportale erfreuen sich steigender Beliebtheit.

In der Virtuellen Bücherei finden Sie rund 60.000 digitale Medien (eBooks, ePapers, eAudios, eLearning), die Sie rund um die Uhr ausleihen können. Die eMedien können auf zahlreichen Geräten (z.B. E-Book-Reader, Tablets, Smartphones etc.) genutzt werden. Durch eine automatische Rückgabe können keine Versäumnisgebühren anfallen. Die vorzeitige Rückgabe von eBooks ist möglich.

In der Overdrive-eLibrary stehen rund 10.000 eBooks und eAudios in englischer Sprache zum Download zur Verfügung. Zusätzlich ist der unbegrenzte Download lizenzfreier Titel aus dem Project Gutenberg möglich. Durch eine automatische Rückgabe können keine Versäumnisgebühren anfallen. Nicht vorbestellte eBooks können verlängert werden, eine vorzeitige Rückgabe ist möglich.

Mit einer gültigen Büchereikarte haben Sie unter https://bw.kiosk.at Zugriff auf den Austria-Kiosk. In diesem digitalen Zeitungsstand können Sie zahlreiche österreichische und internationale Tageszeitungen, Zeitschriften, Magazine und Fachmedien als ePaper (PDF) lesen. Die Nutzung ist auf zehn Ausgaben pro User und Monat beschränkt.

Über das Online-Zeitungsportal PressReader haben Sie Zugang zu den aktuellen ePaper-Ausgaben von über 5.000 internationalen, nationalen und regionalen Tageszeitungen sowie Magazinen aus 100 Ländern in 60 Sprachen.

Online-Lesungen auf YouTube und via Podcast

Auch Lesungen für Erwachsene und Kinder bieten die Büchereien der Stadt Wien online an. Die „Corona-Lesungen“ sind über den YouTube- und Podcast-Kanal der Büchereien abrufbar.

Links:

Youtube-Channel der Stadt Wien Büchereien
Podcast der Büchereien Wien

Die Stadt Wien Büchereien informieren über die Lesungen auf ihrer Webseite buechereien.wien.gv.at, auf Facebook (@buechereien.wien), Twitter (@buechereiwien) und via Newsletter.